Transformation ist das Herzstück der Digitalisierung​

​​Digitalisierung ist mehr als nur IT. Es ist eine Transformation. Sie ändert nichts an den Gesetzen des Wirtschaftens. Am Ende steht der Kundennutzen.

​​Transformation vs. Veränderungsvorschläge

​Möglichkeiten und Chancen

​Veränderungsvorschläge werden ​von Unternehmern meist dankbar aufgenommen. Bei der Umsetzung ​entstehen in den Betrieben jedoch häufig unterschiedliche Hürden. Eine dieser ist: Wir alle neigen dazu, Gewohntes und Gelerntes zu verteidigen. Zudem fehlt häufig das notwendige Wissen über die Möglichkeiten und Chancen von digitalen Veränderungen.​

Wir unterstützen den Mittelstand  dabei, konkrete und praxisnahe Lösungsansätze für ihren Betrieb zu finden und Motivation sowie eine positive Einstellung in die Belegschaft zu tragen.

Zu Fragen, Anregungen, Wünschen oder zur Kontaktaufnahme tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Email Adresse hier ein:

​Digitale Trends

​Welche technologischen Trends gibt es, wie würden sich diese auf Ihr Unternehmen und Ihr Geschäftsmodell auswirken und welche Vorgehensweise benötigen Sie, um die digitale Transformation erfolgreich zu gestalten. ​

Wir erstellen gemeinsam eine Vorgehensweise, wie Sie von den Trends in der Digitalisierung profitieren können.

Digitalisierungsstrategie

Für mittelständische

 Unternehmer gibt es keine extra Digitalstrategie wie für Großkonzerne. Es gibt die Unternehmensstrategie. Aber durch die digitale Transformation verändern sich Geschäftsmodelle und interne Prozesse teilweise massiv. Die Digitalisierung erzeugt hohen Veränderungsdruck in Unternehmen, da Geschwindigkeit und Grad der Vernetzung exponentiell ansteigen. ​Um damit umgehen zu können, braucht es eine Strategie.


Prozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement ist für viele Unternehmen ein Weg, um die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen zu meistern. Dadurch sollen Prozessinnovationen ermöglicht, die Kundenzufriedenheit gesteigert, Durchlaufzeiten reduziert und Kostensenkungspotenziale ausgeschöpft werden.


​...und noch etwas

​Die Digitalisierung ist Förderfähig

​​​Auf Bundes- und Landesebene gibt es verschiedene Förderprogramme zur Digitalisierung des Mittelstandes. Lassen Sie sich beraten.

Ob Beratung, Coaching, Mitarbeiterschulung, Fachkräftebindung oder -gewinnung bis hin zu Digitalisierung der Produktionsprozesse gibt es vielfältige Unterstützungen für den Mittelstand.
​  

​Lese - Tipp

Geschäftsprozessmanagement ist für viele Unternehmen ein Weg, um die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen zu meistern. Dadurch sollen Prozessinnovationen ermöglicht, die Kundenzufriedenheit gesteigert, Durchlaufzeiten reduziert und Kostensenkungspotenziale ausgeschöpft werden. Thomas Müllerleile argumentiert, dass diese positiven Effekte jedoch nur eintreten können, wenn die entsprechenden Prozesse akzeptiert und somit wie spezifiziert ausgeführt werden. Wenn Mitarbeiter Prozessvorgaben ignorieren, kann dies zu ernsten Konsequenzen in puncto Sicherheit, Qualität und betriebswirtschaftlichem Nutzen führen. Der Autor untersucht daher die Fragen, welche Faktoren auf die Prozessakzeptanz einwirken und wie diese untersucht, gemessen und verbessert werden kann.


Der Autor:

Thomas Müllerleile promovierte als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Volker Nissen am Fachgebiet Wirtschaftsinformatik für Dienstleistungen der Technischen Universität Ilmenau.


Hier bei Amazon bestellen !

Blog

Fazit

​Transformation durch Digitalisierung

  • ​Geschäftsprozessoptimierung
  • ​Integration neuer Technologien
  • ​​Erschließung neuer Geschäftsfelder
  • ​Entwicklung der Mitarbeiter
transformation

Wann wollen wir mit der Digitalisierung Ihres Unternehmens starten?

Zu Fragen, Anregungen, Wünschen oder zur Kontaktaufnahme tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Email Adresse hier ein:

Februar 24, 2020

Gutes Change Management – Grundpfeiler der Digitalisierung

Gutes Change Management Der Grund für das gestiegene Angebot an Kursen insbesondere zu Software Tools ist: Der Erfolg der Digitalisierung in Unternehmen steht und fällt mit der Akzeptanz der Mitarbeiter. Doch genau an dieser Stelle hakt es mitunter gewaltig: Zwei Drittel der Mitarbeiter sind mit der Einführung neuer Software unzufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt die

>